Das W - Zentrum für urbanes Zusammenleben

MAHLZEIT

Mahlzeit wird ab dem 15. Januar 2020 mittwochs von 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr im Café Z stattfinden. Für jedes Ma(h)l spendet ein Koch/eine Köchin aus Moers und Umgebung ein Rezept, das ihm/ihr besonders am Herzen liegt, mit dem er/sie vielleicht sogar eine besondere Geschichte verbindet …
Übrigens wird das Gericht auf Spendenbasis ausgeschenkt – zahlen Sie, was es Ihnen wert ist und was Sie geben können.

PREMIERE: NISCHEN. EINE BEGEHBARE STADTRAUMINSZENIERUNG​

Nischen sind Räume, in denen sich etwas einnisten, wachsen und gedeihen kann zwischen der üblichen Spur und den breiten Wegen. Für eine Demokratie bilden gesellschaftliche Nischen Basis und Gefahr zugleich. Die freie Entfaltung der Individuen stellt ein Grundrecht dar, eine verfassungsfeindliche Gruppierung setzt den Staat unter Druck. Wie sind die vielfältigen Nischen beschaffen? Wie geht eine Gemeinschaft mit ihren Parallelwelten um und an welchem Punkt wird der Rückzug zur Abschottung und die Nische zur Filterblase?

willems&kiderlen machen sich gemeinsam mit dem Ensemble auf die Suche nach alternativen Formen und Praktiken des Zusammenlebens. Aus Interviews mit Menschen, die ihre Nische gefunden oder verloren haben entsteht zwischen Wallzentrum und Meerbeck eine neue Kartografie der Stadt. Mit Kopfhörern ausgestattet begibt sich das Publikum auf eine Reise in ein anderes Moers. Dabei verdichten sich Stimmen, Begegnungen und Orte zu neuen Erfahrungsräumen und ermöglichen neue Perspektiven auf die versteckten Seiten der Stadt.

willems&kiderlen realisieren seit 2014 Theaterperformances und Stadtrauminszenierungen, u.a. am studioNAXOS Frankfurt, Staatstheater Wiesbaden und Staatsschauspiel Dresden, derzeit arbeiten sie am Theater Magdeburg. Mit NISCHEN sind sie zum ersten Mal am STM.

Text & Regie: willems&kiderlen
Sounddesign: Frank Böhle
Ausstattung: Milena Wichert

23.04.2020, 19:30 bis 21.30 Uhr 

SLEEP IN! - ÜBERWINTERN IM W​

Von was träumen Pflanzen im Winterschlaf und welche Geschichten können sie uns erzählen? Das Institut für Angewandtes Träumen (IfAT) in Person von Dr. Donas lässt Ihre Blumen sprechen! Bringen Sie Ihre Topfpflanzen mit und lassen Sie sie den Winter hier überdauern. Lehnen Sie sich zurück, schließen Sie die Augen und lauschen Sie geheimnisvollen Gute-Nacht-Geschichten über sprechende Blumen und verwunschene Gärten, bis Sie (vielleicht) eingeschlafen sind.

Pro Person gibt es für jede mitgebrachte Topfpflanze 5 Euro Rabatt auf den Eintrittspreis.

Einrichtung: Patrick Dollas

08.02 2020, 19:30 bis 0:30 Uhr

PATCH WORK – GASTSPIEL DER PROJEKTAGENTUR QUEST

Am 4. und 5. Dezember sind wir Gastgeber für die Inszenierung „PatchWork“ unter der Regie von Peter Götz in der Organisation der Projektagentur Quest, die in der Erwachsenenbildung tätig ist und Menschen dabei unterstützt, zurück in den Beruf zu finden.

04.12.2019 19:00 Uhr
05.12.2019, 19:00 Uhr

Der Einlass beginnt um 18:30 Uhr.

FOTOAUSSTELLUNG UREINWOHNER*INNEN

Das Moerser Wallzentrum stellt seit seiner Eröffnung 1975 ein Beispiel für architektonische und stadtplanerische Utopien dar. Es ist der zeittypische Ausdruck einer Idee von Stadt, die Wohnraum, Arbeitsplätze und Gewerbeflächen miteinander verbindet.

Seit September dieses Jahres ist auch das Schlosstheater im Wallzentrum eingezogen – unser Projektbüro unter der Leitung von Dr. Judith Schäfer hat seine Tore geöffnet und ermöglicht den gemeinsamen Austausch darüber, wie wir als Gesellschaft in unserer Stadt zusammenleben möchten. Das erste Projekt widmet sich dem Wallzentrum selbst:

Wer wohnt hier? Wer arbeitet hier? Wer bietet welche Waren und Services an? Und welche Geschichten gibt es über das Wallzentrum zu erzählen, die vielleicht noch niemand kennt oder die heute beinahe vergessen sind?

Diesen Fragen möchten wir in einer Ausstellung nachgehen, in der diejenigen die Hauptrolle spielen, die hier schon viel länger leben als wir. „Ureinwohner*innen“ ist ein Fotoprojekt, für das wir mit dem bekannten Porträt-Fotografen und gebürtigen Moerser Frank Schemmann zusammenarbeiten. Er fotografiert die Bewohner*innen, Gewerbetreibenden und Eigentümer*innen des Wallzentrums in diesen Tagen.

27.11.2019, 16:00 Uhr Café Z im Wallzentrum